Di

16

Jun

2009

Trotz Kriegsverbrechen: Strasse bleibt nach Friedrich Flick benannt.

Quelle: Mittelbayrische Zeitung
Quelle: Mittelbayrische Zeitung

In Bayern kann ein Kriegsverbrecher ganz offenkundig noch Vorbild sein, jedenfalls taugt er als Namensgeber einer Straße: Mittelbayrische Zeitung vom 15.6.2009: http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=3077&pk=412977 (Achtung: Der Artikel ist auf drei Seiten verteilt)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0